Training

Hammaborg hatte schon immer einen praxisorientierten Ansatz. Das heißt, daß Freikampf und Sparring eine zentrale Stellung in unserem Training einnehmen. Dabei verwenden wir in angemessener Schutzausrüstung stumpfe Stahlschwerter. Wegweisend für Kampfkunstkonzepte und Sparring war seit 2000 der Kontakt zu Axel Wagener und Heiko Lempio, in deren Schule einige Hammaborger bewaffnete wie auch waffenlose Kampfkünste trainierten.
Grundlage der Interpretation und Rekonstruktion einer effizienten europäischen Kampfkunst bilden zunächst historische Quellen, die sogenannten Fechtbücher. Aus diesen erarbeiten wir die einzelnen Techniken. Die Voraussetzung für die praktische Anwendung ist aber ein Verständnis der fundamentalen und universellen  Kampfkunstkonzepte, auf deren Vermittlung wir großen Wert legen. Dies ergänzen wir durch praxisnahe Übungen, wie z.B. Hieb-, Schnitt- und Stichübungen, die auch mit scharfen Schwertern durchgeführt werden, um ein Verständnis für die Wirkungsweise historischer Waffen zu entwickeln. Der Besuch von Seminaren und Trainingswochenenden bei befreundeten Fechtgruppen im In- und Ausland runden die Kampfausbildung ab.

Die international renommierten Hammaborg-Trainingsleiter werden regelmäßig als Trainer und Seminarleiter zu Veranstaltungen in ganz Europa eingeladen. Natürlich kann man bei Interesse an einem privaten Kurs über diese Website Kontakt aufnehmen.

Unsere genauen Trainingszeiten können der unten stehenden Tabelle entnommen werden. Einsteigern steht generell der Freitagstermin offen. Trainiert wird in unserer Halle in der Hasselbrookstraße 35–37.

An einem Probetraining Interessierte können sich gerne über die Kontaktseite melden.

 

Die Trainer

Dierk Hagedorn

Dierk Hagedorn

Dierk Hagedorn (*1966) hat im Alter von zehn Jahren mit dem Sportfechten begonnen. Im Jahr 2003 stieß er zu der Gruppe Hammaborg und ist dort Trainingsleiter für das lange Schwert. Er ist Mitglied der HEMAC, der Historical European Martial Arts Coalition und konzentriert sich auf die deutschen Handschriften des 14. und 15. Jahrhunderts. Über ein wichtiges Manuskript des 15. Jahrhunderts hat er ein Buch veröffentlicht: »Peter von Danzig: Transkription und Übersetzung der Handschrift 44 A 8« (siehe Literaturliste).

Falko Fritz

Falko Fritz

Falko Fritz (*1976) begann im Jahr 2007 mit dem historischen Fechten. Seit 2008 ist er bei Hammaborg aktiv und begleitet seitdem Dierk Hagedorn als Co-Trainer auf internationalen Veranstaltungen. Neben dem langen Schwert gilt sein Hauptinteresse dem langen Messer, was neben der Interpretation der Quellen auch die technischen Aspekte bei der Konstruktion von Fechtwaffen umfaßt. 2009 wurde das lange Messer in das reguläre Trainingsangebot bei Hammeborg aufgenommen. Falko Fritz ist seit 2011 Mitglied der HEMAC.

Roland Fuhrmann

Roland Fuhrmann

Roland Fuhrmann (*1977) begann im Jahr 1983 mit dem Sportfechten. Nachdem er das historische Fechten für sich entdeckt hat, wurde er im Januar 2009 Hammaborg Mitglied. Seit 2010 hat sich Roland auf das Bucklerfechten nach I.33 spezialisiert. Ende 2010 musste er berufsbedingt nach Toulouse, Frankreich und war dort Mitbegründer des Vereins »Ost Du Griffon Noir«. Dort unterrichtete er das Bucklerfechten bis zu seiner Rückkehr nach Hamburg im September 2014.

Roland fungierte bereits auf etlichen internationalen Veranstaltungen als Trainer und hält sich selber durch Seminarbesuche und Trainingsteilnahme bei Dimicator auf dem neuesten Stand.

Roland ist seit 2011 Mitglied der HEMAC und seit 2014 Botschafter des Deutschen Dachverbands Historischer Fechter (DDHF).

Björn Rüther

Björn Rüther

Björn Rüther (*1978) begann im Jahr 2011 mit dem historischen Fechten bei Hammaborg. Seit 2013 war er dort als Langschwert Co-Trainer aktiv und unterstütze sowohl das Haupttraining, als auch das Anfängertraining mit dem Langen Schwert. Neben der Liechtenauer-Tradition des 14. und 15. Jahrhunderts gilt sein Hauptinteresse dem renaissancezeitlichen Fechten Joachim Meyers aus dem späten 16. Jahrhundert. Seit Anfang 2014 leitet Björn Rüther eine sparringsorientierte Langschwertgruppe als Trainer.
Björn ist Mitglied der Arbeitsgruppe für Turnierwesen und Schiedsrichterausbildung im Deutschen Dachverband Historischer Fechter (DDHF).

 

Uhrzeit

Dienstag

Mittwoch

Freitag

Samstag

Sonntag

11:00

      Freies Training  

14:30

        Langes Schwert: Freikampf Fortgeschrittene

15:00

      Trainingsende  

16:00

        Trainingsende

18:30

    Langes Messer/ Einsteiger    

19:00

Langes Schwert Schwert & Buckler      

21:30

    Trainingsende    

22:00

Trainingsende Trainingsende      

Ansprechpartner

Dierk Hagedorn Roland Fuhrmann Falko Fritz   Björn Rüther