Transkriptionen | Hans von Speyer | Verse über das Fechten

« zurück zur Übersicht

3r

Ober haülb ist für stich
Vnter haulb schlecht bricht
Mittel haulb in die weÿtte
Nü lüg was dz bedüte
Im wechsell haülb süch die geüche
Noch der versatzüng spee
Stürtz haülb dar in dü winde~
Wiltü Im dz antlütz ploß finden
So aüß dem scheittler
Schlag die kurtz schnid dar
Im vnter stürtz haülb verkere
Dar In sich vnd lere
Im ÿssen ort nÿm war
Mit dem ort vff far
Bringst auch moll Ins einhorn dar
Din rosen Im redlin
Zück die treffen gen gute~ sin
Schilt haulb mit trifft
Flÿgell oren gift
Wecker will ston
Triben strichen wil gañ
E komen noch reissen ist der sytt
Schnellen vberlouff vnd die schnidtt

[Gestürzt am Seitenrand]
Daß ist ein gemeÿne lere
Dar an dich kere
Daß thüntt wÿssen
Dÿ künst kündent prÿssen

top

« zurück zur Übersicht