Transkriptionen | Johannes Lecküchner | Vier Versatzungen

« zurück zur Übersicht

34 v

 

Von vier Versetzen sollst du absehen, willst du die Läger bezwingen.
Vor dem Versetzen hüte dich, das Versetzen sehr den Mann mühet.

Hier spricht der Meister vom achten Kapitel oder Stück, das sind die vier Versetzen und sie brechen die vier Huten. Nun sollst du wissen, was die vier Versetzen sind. Wisse, dass kein Versetzen gegen die vier Huten geeignet ist, denn vier Haue brechen die vier Huten.
Der erste ist der Wecker, der bricht die Hut des Stieren.
Der zweite ist der Entrüsthau, der bricht die Hut vom Luginsland.
Der dritte heißt der Zwinger, der bricht die Hut aus dem Eber.
Der vierte ist der Geferhau, der bricht die Hut, die Bastei heißt.
Wie du diese Stücke ausführen sollst, darin wurdest du angemessen weiter vorne unterrichtet, wo die Haue beschrieben werden und wie man die vier Huten brechen soll. Im Text steht auch, dass man sich vor dem Versetzen hüten soll, wie schon so viel gesagt wurde, dass du nicht versetzen sollst, wenn du nicht erniedrigt und geschlagen werden willst, wie dir zuvor gelehrt wurde.

top

35 r

 

Vermeint sich der Eber und der Stier zu wehren, den geraden langen Ort sollst du ihm zukehren.

Hier lehrt der Meister einen Bruch gegen den Eber und den Stier. [Wdh.V.] Steht er im Eber auf seiner linken Seite und will dir zu deiner Rechten Seite stechen, dann fahr ihm indes mit dem langen gestreckten Ort zu seinem Gesicht und fall mit dem hinteren Fuß aus. So triffst du ihn im Gesicht. Du sollst wissen, dass der Bruch mit dem langen Ort besser ist als die vorher beschriebenen aus den Hauen, denn die Haue können sich selbst wiederum nicht vor dem langen Ort bewahren, auch sie werden damit gebrochen.

top

35 v

 

Steht er im Eber auf seiner rechten Seite und will dir aus der Hut zu deiner linken Seite stechen, dann stehe mit deinem Messer zu Erde zeigend, wobei der Daumen oben auf der Fläche liegt und die kurze Schneide zum Mann zeigt. Fahr ihm mit dem langen Ort zum Gesicht, wie unten abgebildet ist.

top

36 r

 

Steht er im Stier auf seiner rechten Seite und will aus der Hut stechen, fahr indes wieder gerade auf mit dem langen Ort und stich ihm zum Gesicht, wie unten abgebildet ist.

top

36 v

 

Steht er im Stier auf seiner linken Seite und will stechen wie zuvor, fahr mit ausgestrecktem Ort auf und stich ihm zum Gesciht, zur Kehle oder zur Brust, wie unten abgebildet ist. Mit diesen Brüchen brichst du die vier Huten am allerbesten.

top

37 r

 

 

top

37 v

 

 

top

38 r

 

 

top

38 v

 

 

top

« zurück zur Übersicht