Transkriptionen | Peter von Danzig | Halbschwert

« zurück zur Übersicht

73 r

Hÿe hebt sich an Maister Andres Kunst genant der lignitzer Dem got genadig seÿ Das kurtz swert Zw gewappenter hant zu° geleicher ritterlicher were

| Item nÿm das swert mit der rechten hant peÿ dem pint | vnd mit der lincken greif mitten in die klingen | vnd gee vast in man | So mues er stechen oder slahen | Doch kum vor piß rasch greif färlich vnd pleib nahent ~

Das erst stuck

| Item stich ÿm Inwendig zw° seine~ gesicht | Wert er dir das | So var durch vnd setz ym auswendig in sein gesicht | Wert er dir das fürpas | vnd streicht dir den ort also ab so wind mit deinem knopf ym vber sein rechte achsel | vnd spring mit dem rechten pain hinder sein lincks | vnd würf ÿn vber ruck ~

Der wider pruch

| Item wer dir das tu°t vnd hat dir den knopf an den hals geworfen | So var mit der lincken hant von vnden auf zwischen seinen paiden arm~ | vnd begreif ÿn pey seine~ rechten arm~ | vnd swing dich deñ von ym auf dein rechte seitten | vnd würff In vber die hüf ~

Aber ein pruch auf das erst stuck

Hier beginnt die Kunst des Meisters Andre, genannt der Lignitzer, Gott sei ihm gnädig: Das kurze Schwert mit bewaffneter Hand gegen die gleiche ritterliche Waffe

Faß das Schwert mit der rechten Hand am Griff und ergreif mit der linken die Mitte der Klinge. Geh dicht auf den Gegner zu, so daß er stechen oder schlagen muß. Doch komm dabei rasch vor, greif bedrohlich an und bleib nahe.

Das erste Stück

Stich ihm innen zu seinem Gesicht. Wehrt er dir dies ab, fahr durch und setz ihm in sein Gesicht außen [an]. Wehrt er dies wiederum ab und streicht dir den Ort ab, winde ihm mit deinem Knauf über seine rechte Schulter und spring mit dem rechten Bein hinter sein linkes. Wirf ihn auf den Rücken.

Der Gegenbruch

Wer dies gegen dich anwendet und dir den Knauf an den Hals geschleudert hat, dem fahr mit der linken Hand von unten zwischen seinen beiden Armen hoch und ergreif ihn an seinem rechten Arm. Dreh dich dann von ihm weg auf deine rechte Seite und wirf ihn über die Hüfte.

Ein weiterer Bruch gegen das erste Stück

top

73 v

| Item wenn er dir den knopf vmb den hals wil werfen | So greiff mit der linckñ hant von dir | vnd greiff hinder sein rechte hant an das pint | vnd nÿm den knopf | vnd zeuch den vndersich | vnd setz ym mit deinem swert an wo du wild

Ein pruch da wider den pruch

| Item wenn er dir knopf begriffen hat | So wind mit deinem knopf von vnden auf auswendig vmb sein lincke hant | vnd schreit mit deinem rechten pain für dich | vnd stos ÿn mit deiner klingen an sein linken arm~ ~

Das ander stuck

| Item stich ym aber den ersten stich zw seinem gesicht | vnd thu°e zw dem anderñ mal als du ym aber Inwendig zw seinem gesicht wöllest stechen | Inndes var durch | vnd setz ÿm auswendig zw° seinem gesicht an wenn er dir das wert | So schreit mit deinem rechten pain hinder sein lincks | vnd stoß in mit dem gehültz in sein lincke vchsen | vnd stos ein wenig vber sich so veltt er ~

Der widerpruch

| Item wer dir das tu°t | So schreit mit deinem lincken pain hinder dich | vnd vach den stos zwischen dein paide hende in die klingen | vnd wind mit dem knopf von vnden auf zwischen sein paide

Wenn er dir den Knauf um den Hals schleudern will, reich mit der linken Hand aus und greif hinter seiner rechten Hand an den Griff. Nimm den Knauf und zieh ihn nach unten. Setz ihm mit deinem Schwert an, wo du willst.

Ein Bruch gegen den Bruch

Wenn er deinen Knauf ergriffen hat, winde mit deinem Knauf von unten hoch außen um seine linke Hand. Geh mit deinem rechten Bein nach vorne und stoß ihn mit deiner Klinge an seinen linken Arm.

Das zweite Stück

Stich ihm abermals den ersten Stich zu seinem Gesicht und tu ein weiteres Mal so, als wollest du ihm erneut innen zu seinem Gesicht stechen. Fahr indes durch und setz ihm außen zu seinem Gesicht an. Wehrt er dir dies ab, tritt mit deinem rechten Bein hinter sein linkes und stoß ihm mit dem Gehilz in seine linke Achsel. Stoß ein wenig nach oben, so fällt er.

Der Gegenbruch

Wenn jemand dies bei dir tut, geh mit deinem linken Bein nach hinten und fang den Stoß zwischen deinen beiden Händen mit der Klinge auf. Winde mit dem Knauf von unten hoch zwischen seine beiden Arme und winde mit deinem Knauf über seine linke Hand.

top

74 r

arm~ | vnd wind mit deine~ knopf von vnden auf vber sein lincke hant | vnd spring mit deine~ lincken pain hinder sein rechtz | vnd stos ÿm paide swert vber sein hals | So hastu ÿm den ruck an gewunnen ~

Ein wider pruch wider den

| Item wer dir paide swert über den hals wil stossen | So stee freÿleich still mit deinem rechten pain | vnd laß dein swert faren peÿ dem pind | vnd greif mit deinem rechten arm~ hinden vmb seinen ruck | vnd ruck ÿn peÿ der mitt | So wurfstu in an zweifel ~

Das dritt stuck

| Item stich ÿm aber Inwendig zu° seinem gesicht | vnd var in dem anderñ stich durch | vnd stich ym auswendig zw dem gesicht | Wert er dir das aber | So schreit mit dem lincken pain zwischen seine paide |  vnd greif mit deinem knopff aussen vber sein lincks pain in sein knÿepüg | vnd leg dich mit der lincken achsel oben fast in ÿn | vnd heb vnden fast auf | vnd druck auf sein lincke seitten ~

Der widerpruch

| Item wer dir mit dem chnopf wil varen in die knÿepüg dem greif mit deiner lincken hant hinder sein lincke hant peÿ dem arm~ | vnd greif mit dein° (das Wort steht unter der Zeile) rechtñ

Spring mit deinem linken Bein hinter sein rechtes und stoß ihm beide Schwerter über seinen Hals. So hast du seinen Rücken gewonnen.

Ein Gegenbruch gegen diesen

Wenn er dir beide Schwerter über den Hals stoßen will, steh mit deinem rechten Bein unbekümmert still. Laß deinen Schwertgriff los, und greif mit deinem rechten Arm hinten um seinen Rücken. Reiß ihn in der Mitte. So wirfst du ihn zweifellos.

Das dritte Stück

Stich ihm erneut innen zu seinem Gesicht, fahr mit dem weiteren Stich durch und stich ihm außen zum Gesicht. Wehrt er dies ab, tritt mit dem linken Bein zwischen seine beiden und greif mit deinem Knauf außen über sein linkes Bein in seine Kniebeuge. Lehn dich mit der linken Schulter oben kräftig gegen ihn, zieh unten kräftig in die Höhe und drück auf seine linke Seite.

Der Gegenbruch

Wer dir mit dem Knauf in die Kniebeuge fahren will, dem greif mit deiner linken Hand hinter seiner linken Hand den Arm. Greif ihm mit deiner rechten Hand von unten an den Ellenbogen, so daß deine Finger nach oben weisen, und wirf ihn auf den Mund.

top

74 v

rechten hant von vnden auf ÿm an den elpogen | vnd das dein vinger oben ste | vnd würf yn auf das maul ~

Das vierd stuck

| Item wenn du Im Inwendig zw dem gesicht stichest | vnd er dir wider | So sich eben auf sein swert | vnd begreiff sein swert pey der klingen in die hant vnd setz im den ort an vnder sein lincks vchsen | Wert er dir das | vnd begreifft dir dein swert auch als dw das sein hast | So arbait aus einem reissen als hernach geschriben stet aus wellichem du wild

Das erst reißen

| Item stich ÿm Inwendig zw dem gesicht | Wert er dir das vnd setzt dir den stich ab | So wind mit deine~ knopf von vnden auf auf deine lincke seittñ | vnd oben vber sein swertz klingen zwischen sein paide hend | vnd reiß vast an dich | So reistu in sein lincke hant von der klingen | So stich ÿm denn zw° dem gemächt | Ist er dir zw starck das dw Im die hant von dem swert nicht gereissen magst | So wind mit deinem knopf aber von vnden auf auf dein rechte seittñ vber sein lincke hant | vnd stos in mit der klingen in sein lincke seitten von dir ~

Das ander reÿssen

| Item stich ÿm Inwendig zu° seinem ge

Das vierte Stück

Wenn du ihm innen zum Gesicht stichst und er dasselbe tut, so sieh sorgfältig auf sein Schwert und ergreif es mit der Hand an der Klinge. Setz ihm den Ort unter seiner linken Achsel an. Wehrt er dir dies ab, indem er dir dein Schwert auf die gleiche Weise greift, so greif mit einem beliebigen Reißen an, wie sie im folgenden beschrieben stehen.

Das erste Reißen

Streich ihm innen zum Gesicht. Wehrt er dies ab und setzt den Stich ab, winde mit deinem Knauf von unten hoch auf deine linke Seite zwischen seinen beiden Händen oben über seine Schwertklinge. Reiß kräftig an dich. So reißt du ihm seine linke Hand von der Klinge. Stich ihm dann zum Gemächt. Ist er dir zu stark, so daß du ihm die Hand nicht vom Schwert reißen kannst, winde mit deinem Knauf ebenfalls von unten auf deine rechte Seite über seine linke Hand. Stoß ihm mit der Klinge in seine linke Seite und ihn von dir weg.

Das zweite Reißen

 

top

75 r

sicht | vnd wind aber mit dem knopf auff dein lincke seitten von vnden auf vber sein klingen zwischen seiner hant reÿß aber vast an dich | vnd stich ÿm aber zu° seinem gemäch | Wert er dir das vnd vecht dir das swert | vnd dw das sein das paide swert gefangen sein | So würff dein swert mit dem knopf ÿm in sein rechte seitten | vnd spring mit deinem rechten pain hinder sein lincks | vnd nym den ruck | vnd heb in deñ eines tzwerchen fingers hoch von der erden | vnd slach in mit deinem rechten fueß auswendig an sein rechten enckel | vnd wurff in auf sein rechte seitten ~

Das dritt reÿßen

| Item thu°e ÿm geleich als oben geschriben stet | vnd ob paide swert gefangen wärñ | So würf ÿm aber den knopf in sein rechte seitten | vnd spring mit dem rechten pain hinder sein lincks | vnd greiff in mit deiner rechten hant ÿn pey seine~ lincken arspacken | vnd greiff mit dein° lincken hant von vnden auf ym an seinen kinpacken | vnd zeuch vnden an dich | vnd stos oben von dir | So felt er an den ruck

Der widerpruch

| Item wer dir mit der lincken hannt vert vnder den kinpacken | vnd dich

Stich ihm innen zu seinem Gesicht, und winde erneut mit dem Knauf von unten her über seine Klinge zwischen seiner Hand auf deine linke Seite. Reiß abermals kräftig zu dir hin, und stich ihm wiederum zum Gemächt. Wehrt er dies ab, indem er dir das Schwert fängt und du das seine, so daß beide Schwerter gefangen sind, so schleuder ihm dein Schwert mit dem Knauf in seine rechte Seite. Spring mit deinem rechten Bein hinter sein linkes und greif den Rücken an. Heb ihn sodann einen Finger breit vom Boden hoch und schlag ihm mit deinem rechten Fuß außen an seinen rechten Knöchel. Wirf ihn auf seine rechte Seite.

Das dritte Reißen

Tu gegen ihn das gleiche wie oben, wenn beide Schwerter gefangen sind. Schleuder ihm ebenfalls den Knauf an seine rechte Seite, und spring mit dem rechten Bein hinter sein linkes. Greif ihm mit der rechten Hand an seine linke  Gesäßbacke, und greif ihm mit deiner linken Hand von unten an sein Kinn. Zieh unten zu dir hin und stoß oben von dir weg. So fällt er auf den Rücken.

Der Gegenbruch

top

75 v

mit seiner rechten hant pey dem lincken arspacken hat | vnd wil dich vber ruck werffen | So greif mit deiner lincken hant ÿm auf sein lincke | vnd begreif ÿn peÿ den fingerñ | vnd prich im die hant auf dein lincke seitten | vnd var mit deiner rechtñ hant an sein lincken elpogen | vnd nÿm im das gewicht ~

Das vierd reÿssen

| Item ist das aber paidew swert gefangen sein | So würf ÿm aber deinen knopf in sein rechte seitten | vnd spring Im mit dem rechten pain hinder sein lincks | vnd begreif in mit deiner lincken hant hinder seiner lincken hant peÿ dem arm~ | vnd greif mit deiner rechten hant in peÿ seinem elpogen vnd nÿm das gewicht ~ ~

Das fünfft reÿssen

| Item | wenn er dir dein swert gefangen hat | vnd du das sein | So gee durch paidew swert auf dein lincke seittñ | So windestu ÿm sein swert aus das er dir das lassen mues | Helt er denn sein swert vnd lest dir das dein | So thu°e als dw In zw° dem gemächt wöllest stechen | Wert er dir das | vnd greift mit sein° lincken hant nach dem swert | So stich vnden durch sein swert auf sein rechte seitten ÿm vber sein rechten arm~ an sein prust so prichstu ÿm sein swert

Wer dir mit der linken Hand unter das Kinn fährt und dich mit seiner rechten Hand an der linken Gesäßbacke hat, um dich auf den Rücken zu werfen, dem greif mit deiner linken Hand auf seine linke. Faß ihn an den Fingern und reiß ihm die Hand auf deine linke Seite. Fahr ihm mit deiner rechten Hand an seinen linken Ellenbogen und bring ihn aus dem Gleichgewicht.

Das vierte Reißen

Wenn wiederum beide Schwerter gefangen sind, schleuder ihm deinen Knauf in seine rechte Seite und spring ihm mit dem rechten Bein hinter sein linkes. Ergreif mit deiner linken Hand seinen Arm hinter seiner linken Hand. Greif ihn mit deiner rechten Hand an seinem Ellenbogen und bring ihn aus dem Gleichgewicht.

Das fünfte Reißen

Wenn er dein Schwert gefangen hat und du das seine, geh durch beide Schwerter auf deine linke Seite. Auf diese Weise entwindest du ihm sein Schwert, so daß er es dir überlassen muß. Hält er aber sein Schwert fest und läßt dir das deine, tu so, als ob du ihm zum Gemächt stechen wollest. Wehrt er dies ab, indem er mit seiner linken Hand nach dem Schwert greift, stich unten durch sein Schwert über seinen rechten Arm auf seine rechte Seite in die Brust.

top

76 r

aus seiner hant | So würf sein swert mit dem ort gegen ÿm | vnd mit deine~ swert fall in die öber hu°t ~

Der widerpruch

| Item wer dir das thu°et | vnd dir durch paidew swert lauffen wil | So stos ÿm paide swert vber den hals | vnd mach die scher ~

Ain widerpruch wider den pruch

| Item | wenn er dir die scher hat gemacht | so greif mit deiner rechten hant von vnden auf hinder sein rechte in das pindt das dein negel an den fingerñ vbersich sten vnd würf denn dein swert vast von dir auf dein lincke seitten | vnd ker dich gegen ÿm auch auf dein lincke seittñ vnd wind mit seinem knopf aussen vber sein rechte hant | vnd slach ÿn mit dem knopf vnd mit dem gehültz wo dw hyn wild ~

Das sechst reissesn

| Item | wenn die swert paide gefangen sein | so würf den chnopf vast von dir auf dein rechte seitten | vnd ym auff sein lincke seitten vnd spring mit deinem rechten pain hinder sein lincks | vnd greif mit deiner rechten hannt von vnden auf in sein rechte vchsen | vnd heb mit seine~ swert vber sich | So würfstu in auf dein rechte seitten das ist das pest | vnd das letzt vnder den reÿssen (das letzte Wort steht unterhalb des Satzspiegels am rechten Rand)

So reißt du ihm sein Schwert aus der Hand. Schleuder sein Schwert mit dem Ort auf ihn zu und begib dich mit deinem Schwert in die obere Hut.

Der Gegenbruch

Wer dies gegen dich anwendet und durch beide Schwerter laufen will, dem stoß beide Schwerter über den Hals und mach die Schere.

Ein Gegenbruch gegen den Bruch

Wenn er dir die Schere gemacht hat, greif mit deiner rechten Hand von unten her hinter seiner Rechten an den Griff, so daß deine Fingernägel nach oben zeigen. Schleuder dann das Schwert kräftig von dir auf deine linke Seite und wende dich ihm auch auf deiner linken Seite zu. Winde mit seinem Knauf außen über seine rechte Hand und schlag ihm mit dem Knauf und dem Gehilz wohin du willst.

Das sechste Reißen

Wenn beide Schwerter gefangen sind, schleuder den Knauf kräftig von dir auf deine rechte Seite und ihm auf seine linke Seite. Spring mit deinem rechten Bein hinter sein linkes und greif mit deiner rechten Hand von unten in seine rechte Achsel. Heb mit seinem Schwert nach oben, so wirfst du ihn auf deine rechte Seite. Dies ist die beste und letzte der Techniken vom Reißen.

top

76 v

Das Ist aber ein stuck

| Item sticht er  dir zw dem gemächt | So stich im auch zw dem gemächt einen stich | Den anderñ stich | Stich von oben nÿder vber sein lincke hant zwischen sein paiden arm~ | vnd wind mit dem knopf von vnden auf in sein rechte seitten schreit mit deine~ rechten pain hinder sein lincks | vnd würf In vber dein diech ~

Der widerpruch

| Item | wer dir das tu°t so laß dein swert gen pey der klingen | vnd greif mit deiner lincken hant hinden vber sein schulter | vnd begreif dein swert wider peÿ der klingen | vnd druck yn vast zu° dir | vnd swing dich von Im auf dein rechte seittñ ~

Aber ein stuck

| Item arbait er mit dir hoch | vnd sticht dir zw dem gesicht | So stich von vnden auf zwischen seinen paiden armen | vnd vber sein lincke achsel begreiff ÿn mit deiner lincken hant hinder seine° linckñ | vnd würf dein swert mit dem pint auf dein lincke achsel | vnd greif mit deiner rechten in sein lincken elpogen stos vast von vnden auf | vnd nÿm ÿm das gewicht | So pleibt das swert vnder seinem lincken arm~ zwischen ewer paider ~

Aber ein stuck

Ein weiteres Stück

Sticht er dir zum Gemächt, greif ebenfalls sein Gemächt mit einem Stich an. Führ den zweiten Stich von oben herab über seine linke Hand zwischen seinen beiden Armen. Winde mit dem Knauf von unten zu seiner rechten Seite. Tritt mit deinem rechten Bein hinter sein linkes und wirf ihn über deinen Oberschenkel.

Der Gegenbruch

Wenn jemand dies bei dir tut, laß dein Schwert an der Klinge los und greif mit deiner linken Hand hinten über seine Schulter. Ergreif dein Schwert wieder an Klinge und drück ihn kräftig zu dir. Dreh dich von ihm weg auf deine rechte Seite.

Ein weiteres Stück

Greift er mit dir oben an und sticht dir zum Gesicht, dann stich von unten zwischen seinen beiden Armen hoch und über seine linke Schulter. Greif ihn mit deiner linken Hand hinter seiner linken und schleuder dein Schwert mit dem Griff auf deine linke Schulter. Greif mit deiner Rechten seinen linken Ellenbogen. Stoß kräftig von unten hoch und bring ihn aus dem Gleichgewicht. So bleibt das Schwert unter seinem linken Arm zwischen euch beiden.

Ein weiteres Stück

top

77 r

| Item arbait er aber hoch mit dir | So stich aber vnden auf zwischen sein paidñ arm~ | vnd laß dein lincke hant varñ von der clingen | vnd greif oben vber sein swert vasch | vnd begreif dein swert wider pey der clingen vnd stos ÿm paide swert denn vber | den hals hinden vber seinen rucken gar obhin in sein paide knÿepüg | vnd reiß vast vnden an dich | vnd mit dem haubt stos oben vast von dir so würfstu In auf den ruck ~

Ein pruch da wider

| Item | wer dir das tu°t | vnd wil dir paide swert vber den hals stosen | So var mit deiner rechten hant In sein lincke seittñ vber seinen ruck | vnd schreit mit deine~ rechten pain vorñ für sein lincks pain | vnd würf in vber die hüff | Der pruch get zw paiden seitten ~

Aber ein stuck

| Item stich ym Inwendig zw dem gesicht | vnd begreiff denn sein swert peÿ der clingen zw deinem swert in dein lincke hant | vnd wind mit dem knopf von vnden auf hinder sein rechte hant | vnd heb denn vast vber sich | vnd reÿß denn auf dein rechte seitten | So pleibt dir sein swert auf deinem rechtñ arm~ | das ist das swert nemen ~

Aber ein stuck

Greift er wiederum mit dir oben an, stich ebenfalls von unten zwischen seinen beiden Armen hoch. Lös deine linke Hand von der Klinge und greif oben über sein Schwert. Fang und ergreif dein Schwert wieder an der Klinge und stoß ihm dann beide Schwerter über den Hals und über seinen Rücken ganz bis in seine beiden Kniebeugen. Reiß unten kräftig zu dir und stoß mit dem Kopf oben kräftig von dir. So wirfst du ihn auf den Rücken.

Ein Bruch dagegen

Wer dies bei dir tut und dir beide Schwerter über den Hals stoßen will, dem fahr mit deiner rechten Hand über seinen Rücken an seine linke Seite. Geh mit deinem rechten Bein vor sein linkes und wirf ihn über die Hüfte. Dieser Bruch geht auf beiden Seiten.

Ein weiteres Stück

Stich ihm innen zum Gesicht und ergreif dann mit der linken Hand zusätzlich zu deinem Schwert das seine an der Klinge. Winde mit dem Knauf von unten her hinter seine rechte Hand, heb stark nach oben und reiß dann auf deine rechte Seite. So bleibt dir sein Schwert auf deinem rechten Arm. Dies ist das Schwertnehmen.

Ein weiteres Stück

top

77 v

| Item | wenn du ÿm ein laufst so stich ÿm auswendig zw dem gesicht | vnd greif mit dein° lincken hant Im zwischen sein paide hende in sein swertz klingen | vnd laß denn dein swert fallen | vnd greif mit dein° rechten hant hinder sein lincke auch in sein swertz clingen | vnd druck mit deiner rechten hant sein swert vast zw dir in dein rechte seitten | So greif denn mit deiner lincken hant von oben nÿder zwischen seiner paider arm~ ÿm hinder sein rechte hant in sein pint | vnd wind denn mit seinem chnopf von vnden auf zwischen sein paide arm~ so nÿmpstu Im sein swert ~

Ein wider pruch

| Item wer dir das tu°t | vnd dir das swert nemen | vnd auswinden wil | So greif mit deiner rechten hant hinder sein rechte | vnd mit deiner lincken hinder sein rechten elpogen | So gewingstu ÿm den ruck an

Aber ein stuck

| Item wenn ir paide vmb ein swert kriegt | So tracht das dw hast dein lincke hant hinder seiner rechten in seinem pint | vnd dein rechte hant zwischen seiner peiden hendt in seiner swertz klingen | So begreif in denn mit deiner lincken hant hinder seinem rechten | vnd greif denn mit deiner rechten von vnden auf vnder sein rechten arm~ | vnd schreit mit deinem rechten pain hinder sein lincks

Wenn du ihm einläufst, stich ihm außen zum Gesicht. Greif ihm mit deiner linken Hand zwischen seinen beiden Hände in seine Schwertklinge und laß dein Schwert fallen. Greif mit deiner rechten Hand hinter seiner linken ebenfalls in seine Klinge und zieh mit deiner rechten Hand sein Schwert kräftig zu dir auf deine rechte Seite. Greif ihm dann mit der linken Hand von oben zwischen seinen beiden Armen hinter seiner rechten Hand an seinen Griff. Winde mit seinem Knauf von unten zwischen seinen beiden Armen. So nimmst du ihm sein Schwert.

Ein Gegenbruch

Wenn er dies tut und dir das Schwert nehmen und auswinden will, so greif mit deiner rechten Hand hinter seine rechte und mit deiner linken hinter seinen rechten Ellenbogen. So besiegst du ihn im Rücken.

Ein weiteres Stück

Wenn ihr beide um ein Schwert kämpft, trachte danach, daß du deine linke Hand hinter seiner rechten an seinem Griff und deine rechte Hand zwischen seinen beiden Händen an seiner Schwertklinge hast. Ergreif ihn dann mit deiner linken Hand hinter seinem rechten und greif mit deiner rechten von unten unter seinen rechten Arm. Geh mit deinem rechten Bein hinter sein linkes.

top

78 r

| Zucht er das pain hindersich | So schreitt zwischen seine paide pain | vnd stos ÿm dann sein arm~ mit der lincken hant von dir auf dein lincke seitten | vnd zeuch Im mit der rechten hant sein rechten arm~ vast an dich | vnd ein wenig vber sich auf dein rechte seitten so feltt er ~

Hÿe heben sich an die mortschleg

| Der erst mortschlag| trit vast In in | vnd tu°e sam dw in Inwendig zw dem gesicht wellest stechen | vnd laß denn dein rechte hant varen vonn deinem pint | vnd kum do mit deiner lincken hant zw° hilff in die swertz klingen | vnd slach in mit dem knopf oder mit dem gehültz | oder mit dem pint zu° seine~ haubt ~

Ein pruch do wider

| Item wer dir zw dem kopff slecht | So vach den slack zwischen deine~ paiden henden in dein swertz clingen | vnd wind mit dem knopf auf dein lincke seitten vber sein gehültz | vnd ruck vast an dich | So zeuchstu im das swert aus seinen henden ~

Der ander mortschlagk

| Item stich ym aber | Inwendig zw dem gesicht | vnd laß aber dein swert varñ

Zuckt er das Bein nach hinten, mach einen Schritt zwischen seine beiden Beine. Stoß ihm dann seinen Arm mit der linken Hand von dir auf deine linke Seite. Zieh mit der rechten Hand seinen Arm kräftig zu dir und ein wenig nach oben auf deine rechte Seite. So fällt er.

Hier beginnen die Mordschläge

Der erste Mordschlag: Tritt entschieden auf ihn zu und tu so, als ob du ihm innen zum Gesicht stechen wollest. Lös deine rechte Hand von deinem Griff und unterstütz mit ihr deine linke Hand an der Schwertklinge. Schlag ihm mit dem Knauf, dem Gehilz oder dem Griff zu seinem Kopf.

Ein Bruch dagegen

Wenn er dir zum Kopf schlägt, fang seinen Schlag zwischen deinen beiden Händen mit deiner Schwertklinge. Winde mit dem Knauf auf deine linke Seite über sein Gehilz und zieh kräftig zu dir hin. So ziehst du ihm das Schwert aus den Händen.

Der zweite Mordschlag

Stich ihm ebenfalls innen zum Gesicht, laß aber dein Schwert am Griff los und greif dein Schwert mit beiden Händen an der Klinge.

top

78 v

mit dem pindt | vnd begreif aber dein swert mit paiden henden peÿ der clingen | vnd slach ÿn mit dem chnopf zw der lincken achsel ~

Ein pruch da wider

| Item vach den slagk zwischen dein paide hend in die clingen | vnd wind mit dem knopf von oben nÿder vber sein gehultz | vnd ruck vast an dich | So nÿmpstu ÿm aber sein swert als vor ~

Der dritt mortschlagk

| Den dritten mortschlagk den thu°e zw seinem lincken elpogen | vnd den prich als dw die vorigen zwen geprochen hast

Der vierd mortschlagk

| Item tu°e sam dw In zw° seinem gesicht wöllest stechen | vnd slach in mit dem knopf an sein lincke knÿepüg ~

Der pruch da wider

| Wer dir zw der lincken knÿepüg slecht | So vach den slagk zwischen dein paide hend in dein swertz clingen | vnd das dein knopf gegen der erden stee | vnd wind auf dein rechte seittñ von vnden auf | vnd ruck vast hindersich | So nÿmpstu ÿm sein swert ~

Der fünfft mortslagk

| Item tu°e aber sam du ÿm wilt an setzen

Schlag ihm mit dem Knauf zur linken Schulter.

Ein Bruch dagegen

Fang den Schlag zwischen deinen beiden Händen mit der Klinge auf, winde mit dem Knauf von oben über sein Gehilz und zieh kräftig zu dir hin. So nimmst du ihm ebenfalls sein Schwert wie zuvor.

Der dritte Mordschlag

Führ den dritten Mordschlag zu seinem linken Ellenbogen aus. Brich ihn, wie du die zwei vorigen gebrochen hast.

Der vierte Mordschlag

Tu so, als ob du ihm zum Gesicht stechen wollest, und schlag ihm mit dem Knauf an seine linke Kniebeuge.

Der Bruch dagegen

Wenn er dir zur linken Kniebeuge schlägt, fang den Schlag zwischen deinen beiden Händen mit deiner Schwertklinge auf, so daß dein Knauf zu Boden zeigt. Winde von unten auf deine rechte Seite und zieh kräftig nach hinten. So nimmst du ihm sein Schwert.

Der fünfte Mordschlag

Tu so, als wollest du ihm innen zum Gesicht ansetzen, und schlag ihm mit dem Knauf unten an seinen linken Fußknöchel.

top

79 r

| Inwendig in das gesicht | vnd slach In mit dem knopf nÿden in seine~ lincken enckel

Ein pruch da wider

| Item wer dir zw dem lincken enckel slecht | So laß dein swert varñ pey dem knopf | vnd mit dem pint in die erd | So vechstu den slagk in das gehultz | vnd spring rasch mit deine~ rechten pain hinder sein lincke seitten | So gewinstu ÿm den ruck an

Vier an setzen

| Gee rasch in In | vnd setz ÿm an sein gesicht | oder an den hals | oder an sein prust | oder vnder sein linckes vchsen ~

Ein pruch

| Hat er dir an gesetzt mit seine~ swert an dein prust | So var mit der lincken hant von oben nÿder auf sein swert | vñ halt das vest peÿ dem ort | vnd stich den mit deine~ swert hinder sein lincks pain | vnd schewb mit deiner prust ein wenig für dich vnd zuck denn deinen leib pald ale aus seinem ort | vnd stos ÿn mit deiner lincken hant vnder sein gesicht | oder an sein prust hinder sich vber dein swert ~

Ein ander pruch

| Item Hat er dir aber an gesetzt | vnd du ÿm auch | So stich mit deine~ swert hinder

Ein Bruch dagegen

Wenn er dir zum linken Fußknöchel schlägt, laß dein Schwert am Knauf los, mit dem Griff nach unten. So fängst du den Schlag mit dem Gehilz auf. Spring rasch mit deinem rechten Bein hinter seine linke Seite. So besiegst du ihn im Rücken.

Vier Ansetzen

Geh rasch auf ihn zu und setz ihm im Gesicht, am Hals, an der Brust oder unter seiner linke Achsel an.

Ein Bruch

Wenn er dir mit seinem Schwert an der Brust angesetzt hat, fahr mit der linken Hand von oben auf sein Schwert. Halt es am Ort fest, und stich dann mit deinem Schwert hinter sein linkes Bein. Schieb dich mit deiner Brust ein wenig nach vorne und zieh dann deinen Körper ruckartig von seinem Ort zurück. Stoß ihn mit deiner linken Hand unter seinem Gesicht oder an seiner Brust nach hinten über dein Schwert.

Ein weiterer Bruch

Hat er dir wiederum angesetzt und du ihm auch, stich mit deinem Schwert hinter seinen Handschuh und lauf vorwärts auf seine linke Seite.

top

79 v

seinen Hantschu°ch | vnd lauf für dich auf sein lincke seitten ~

Aber ein lösung

| Item wenn ir paide swert habt an gesetzt | So greif mit deiner lincken hant aussen vber sein lincke | vnd zeuch den ort ein | vnd stich von vnden auf in sein lincken tenär ~

Aber ein losung

| Item | wenn er dir hat an gesetzt an dein prust | vnd wil dich dringen | So stich mit dem swert von oben nyder vber sein lincken arm~ zwischen seiner paider hennd | vnd wind mit deinem knopf von vnden auf gegen seiner rechten seitten so prichstu ÿms ~

Ein wider pruch

| Item wer dir das tu°t | So laß dein lincke hant von der clingen | vnd schreit mit deine~ lincken pain für In begreif dein swert wider peÿ der clingen | vnd druck in vast zw° dir | vnd swing dich denn auf dein rechte seitten | So wurfstu yn für dich nÿder ~

Eine weitere Lösung

Wenn ihr beide das Schwert angesetzt habt, greif mit deiner linken Hand außen über seine linke, zieh den Ort zurück und stich von unten in seine linke Handfläche.

Eine weitere Lösung

Hat er dir an deiner Brust angesetzt und will dich bedrängen, stich mit dem Schwert von oben zwischen seinen beiden Händen über seinen linken Arm. Winde mit deinem Knauf von unten gegen seine rechte Seite. So brichst du es ihm.

Ein Gegenbruch

Wenn er dies tut, lös deine linke Hand von der Klinge und tritt mit deinem linken Bein vor ihn. Ergreif dein Schwert wieder an der Klinge und zieh ihn kräftig zu dir. Dreh dich dann auf deine rechte Seite. So wirfst du ihn vor dich zu Boden.

top

« zurück zur Übersicht