Transkriptionen | Peter von Danzig | Ringen

« zurück zur Übersicht

81 r

Hÿe heben sich an Maister Andres Lignitzers ringen

| Item das erst ringen hat er dich peÿ den armen gefast | vnd du In wider | So tracht das dw mit deiner rechten lincken hant Inwendig seins rechten arm~s pist | vnd mit deiner rechten hant auswendig seins dencken pist | Hat er dich denn loß | So greif vor mit deiner dencken hant auf sein dencke hant | vnd begreif yn pey den vingerñ | vnd prich die auf dein dencke seitten | So nÿmpstu ÿm das gewicht

Der pruch

| Wer dir das tu°t vnd dir nach den vingerñ greifft | So spring mit deine~ rechten pain fur sein rechte paide pain | vnd greif mit deiner rechten hant hinden umb seinen ruck | vnd würf In für dich auf dein dencke seitten ~

Das ander ringen

| Hat er dich gefast peÿ den armen | vnd dw In wider als vor | So fal mit deinem rechtñ arm~ vber sein dencke hant | vnd kum mit deiner dencken hant deiner rechten zw hilff | vnd swing dich von ÿm auf dein dencke seitten ~

Das dritt stuck

| Hat er dich aber gefast als vor peÿ den armen | vnd dw In wider | So tracht daz die denck hant Inwendig seins rechten

Hier beginnen Meister Andre Lignitzers Ringtechniken

Das erste Ringen
Hat er dich an den Armen gefaßt und du ihn ebenfalls, trachte danach, daß du mit deiner linken Hand auf der Innenseite seines rechten Armes und mit deiner rechten Hand auf der Außenseite seines linken bist. Läßt er dich dann los, greif mit deiner linken Hand an seine linke Hand. Ergreif seine Finger und zerr sie auf deine linke Seite. So nimmst du ihm das Gleichgewicht.

Der Bruch

Wenn er dies tut und dir zu den Fingern greift, spring mit deinem rechten Bein vor seine beiden Beine und greif mit deiner rechten Hand hinten um seinen Rücken. Wirf ihn vor dich auf deine linke Seite.

Das zweite Ringen

Hat er dich an den Armen gefaßt und du ihn ebenfalls wie zuvor, fall mit deinem rechten Arm über seine linke Hand und unterstütz mit deiner linken Hand deine rechte. Dreh dich von ihm weg auf deine linke Seite.

Das dritte Stück

Hat er dich abermals wie zuvor an den Armen gefaßt und du ihn ebenfalls, trachte danach, daß die linke Hand auf der Innenseite seines rechten Arms ist und deine rechte auf der Außenseite seines linken Arms.

top

81 v

arm~s sey | vnd dein rechte auswendig seins dencken arm~s | So stos mit deiner rechtñ hant von vnden auf in sein dencke hant vber dein rechte achsel | vnd spring mit deine~ rechten pain fur sein denckes far mit deine~ rechten arm~ denn aussen vber sein dencken arm~ | vnd kum mit deiner dencken hant dem rechten arm~ zu° hilff | vnd swing dich von ÿm auf dein dencke seitten ~

Der pruch

| Wer dir das tu°t | vnd dir deinen dencken arm~ vber sein hals getossen hat | So var mit deine~ dencken arm~ vber sein chopff für sein prust begreif in mit deiner dencken hant peÿ seinem dencken arm~ | vnd mit deiner rechten hant greif auswendig in sein rechte knÿepüg vber | vnd heb vber sich | vñ tauch oben auf dein dencke seitten | So wurfstu ÿn auf den ruck ~

Das vierd ringen

| Var mit deine~ rechten arm~ aussen vber sein dencken | vnd greif mit deiner rechten hant für sein prust in sein rechte achsel | vnd spring mit deine~ rechten pain hinder sein dencks | vnd greif mit dein° deiner dencken hant Inwendig in sein dencke knÿepüg | vnd wurf in auf dein rechte seitten ~

Der pruch

| Wer dir das tu°t so greif mit dein° rechtñ

Stoß ihm mit deiner rechten Hand von unten seine linke Hand über deine rechte Schulter und spring mit deinem rechten Bein vor sein linkes. Fahr mit deinem rechten Arm außen über seinen linken Arm und unterstütz mit deiner linken Hand den rechten Arm. Dreh dich von ihm weg auf deine linke Seite.

Der Bruch

Wenn er dies tut und dir deinen linken Arm über seinen Hals gestoßen hat, fahr mit deinem linken Arm über seinen Kopf vor seine Brust. Ergreif ihn mit deiner linken Hand an seinem linken Arm und faß mit deiner rechten Hand außen in seine rechte Kniebeuge. Heb hoch und fall oben auf deine linke Seite. So wirft du ihn auf den Rücken.

Das vierte Ringen

Fahr mit deinem rechten Arm außen über seinen linken und greif mit deiner rechten Hand vor seiner Brust an seine rechte Schulter. Spring mit deinem rechten Bein hinter sein linkes und greif mit deiner linken Hand innen in seine linke Kniebeuge. Wirf ihn auf deine rechte Seite.

Der Bruch

top

82 r

hant hinder sein rechte | vnd greif mit deiner dencken hant von vnden auff ym in sein rechten elpogen | So würfstu yn auf das maul ~

Das fünfft ringen

| Var mit deine~ rechten arm~ von vnden auf Inwendig vber sein dencken arm~ | vnd druck In vast zw dir in dein rechte seitten | vnd spring mit deine~ dencken pain hinder sein dencks | vnd var mit deinem dencken arm~ Im vber die recht achsel vber sein hals | vnd würf in auf dein rechte seitten ~

Der wider pruch

| Wer dir das thu°et so ste freÿleich | vnd greif mit deiner rechten hant vber sein dencken arm~ für sein prüst im vnder das maul | vnd zeuch in fur dich vber dein dencks tiech auf dein rechte seitten

Das sechst ringen

| Tracht das dein dencke hant aus wendig seins rechtens arm~s sei | vnd dein rechte hant Inwendig seins dencken arm~s | vñ var mit deiner rechten hant von vnden auf vnder sein rechten arm~ | vnd zwischen deins dencken arm~s | vnd heb vast vbersich auf dein rechte seitten | vnd nÿm im das gewicht das stuck get zw paiden seitten ~

Wenn er dies tut, greif mit deiner rechten Hand hinter seine rechte. Greif mit deiner linken Hand von unten an seinen rechten Ellenbogen. So wirfst du ihn auf den Mund.

Das fünfte Ringen

Faß mit deinem rechten Arm von unten her innen über seinen linken Arm und drück ihn kräftig zu dir auf deine rechte Seite. Spring mit deinem linken Bein hinter sein linkes und fahr ihm mit deinem linken Arm über die rechte Schulter über seinen Hals. Wirf ihn auf deine rechte Seite.

Der Gegenbruch

Wenn er dies tut, steh unbekümmert da und greif ihm mit deiner rechten Hand über seinen linkem Arm vor seiner Brust unter den Mund. Zieh ihn vor dich über deinen linken Oberschenkel auf deine rechte Seite.

Das sechste Ringen

Trachte danach, daß deine linke Hand auf der Außenseite seines rechten Armes und deine rechte Hand auf der Innenseite seines linken Armes ist. Fahr mit deiner rechten Hand von unten hoch, und zwar im Zwischenraum unter seinem rechten und deinem linken Arm. Heb kräftig nach oben auf deine rechte Seite und nimm ihm das Gleichgewicht. Dieses Stück geht auf beiden Seiten.

top

82 v

Der wider pruch

| Ring ym nach | vnd nÿm dw Im das gewicht

Das siben ringen

| Wenn er dich peÿ den armen gefast hat | So la dein rechte hant schleiffen | vnd begreif in mit deiner rechten hant hinder seiner dencken hant | vnd kum mit dein° dencken hant dein° rechten zw hilff | vnd hab vast | vnd gee durch sein arm~ auff dein rechte seitten | So gewinstu ÿm den ruck an ~

Der wider pruch

| Wer dir durch get so gee mit ÿm durch | vnd vall in ein ringen in welches du wild

Das acht ringen

| Lass aber deinen arm~ schleiffen | vnd kum mit deiner dencken hant der rechten zw hilff | vnd gee durch auf dein dencke seitten ~

Der wider pruch

| Wer dir das tu°t vnd wil dir auf dein dencke seitten durch gen | So greif mit dein° rechten hant vber sein dencken elpogen | vnd ruck vast an dich | So wurfstu In auf den ruck ~

Das Newnt ringen

| Lass aber dein rechte hant an seine~ denckñ arm~ schleiffen | vnd kum mit deiner dencken deiner rechten zw hilff | vnd wendt dich von ÿm auf dein dencke seittñ | vnd

Der Gegenbruch

Ring ihm nach und nimm ihm das Gleichgewicht.

Das siebte Ringen

Wenn er dich an den Armen gefaßt hat, laß deine rechte Hand heruntergleiten, und ergreif ihn mit dieser hinter seiner linken Hand. Unterstütz mit deiner linken Hand deine rechte und halt kräftig fest. Geh durch seinen Arm auf deine rechte Seite. So besiegst du ihm im Rücken.

Der Gegenbruch

Wenn er dir durchgeht, geh ebenfalls mit ihm durch und wende ein beliebiges Ringen an.

Das achte Ringen

Laß abermals deinen Arm heruntergleiten und unterstütz mit deiner linken Hand die rechte. Geh auf deine linke Seite durch.

Der Gegenbruch

Wenn er dies tut und dir auf deine linke Seite durchgehen will, greif mit deiner rechten Hand über seinen linken Ellenbogen und zerr ihn kräftig zu dir hin. So wirfst du ihn auf den Rücken.

Das neunte Ringen

Laß erneut deine rechte Hand an seinem linken Arm heruntergleiten und unterstütz mit deiner Linken deine Rechte. Dreh dich von ihm weg auf deine linke Seite und zieh ihm den Arm über deine rechte Schulter.

top

83 r

zeuch ÿm den arm~ vber dein rechte achsel

Das zehent ringen

| Wenn dw In hast peÿ dem arm~ gefast das dein dencke hant Inwendig seins rechtñ arm~s ist | vnd dein rechte auswendig seins dencken | So var mit deiner dencken hant für seine prust vnder sein kinpacken | vnd in sein dencke achsel | vnd greif mit deiner rechten hant auswendig in sein dencke knÿepüg | vnd würf in auff dein dencke seitten | Das stuck get zw paidñ seitten

Der wider pruch

| Wenn er dir das tu°t | So nÿm ÿm das gewicht ~

Das xj Ringen

| Hat er dich gefast das sein paide arm~ vnden sein | So begreif mit deiner rechten hant ÿm hinden an seinen dencken arspacken | vnd mit der dencken hant zwischen encker paider prust vnder sein kinpacken | Stos oben vast von dir | vnd zeuch vnden an dich | So wurfstu In an den ruck ~

Der widerpruch

| Wer dir das tu°t so la dein rechte hant varñ | vnd halt mit dein° dencken hant fast ÿn peÿ dem ruck | vnd spring mit deinem dencken pain für In | vnd würf In auf dein rechte seitten ~

Das zehnte Ringen

Wenn du ihm an den Armen gefaßt hast, so daß deine linke Hand auf der Innenseite seines rechten Arms und deine rechte auf der Außenseite seines linken ist, so fahr mit deiner linken Hand vor seiner Brust unter seinen Unterkiefer und an seine linke Schulter. Greif mit deiner rechten Hand außen in seine linke Kniebeuge und wirf ihn auf deine linke Seite. Dieses Stück geht auf beiden Seiten.

Der Gegenbruch

Wenn er dies tut, nimm ihm das Gleichgewicht.

Das elfte Ringen

Hat er dich so gefaßt, daß seine beiden Arme unten sind, greif ihm mit deiner rechten Hand hinten an seine linke Gesäßbacke und mit der linken Hand zwischen euer beider Brust unter sein Kinn. Stoß oben kräftig von dir und zieh unten an dich. So wirfst du ihn auf den Rücken.

Der Gegenbruch

Wenn er dies tut, laß deine rechte Hand los und halt ihn mit deiner linken Hand kräftig am Rücken. Spring mit deinem linken Bein vor ihn und wirf ihn auf deine rechte Seite.

top

83 v

Mer ein pruch auf das vorgenãt stuck

| Wenn einer paide arm~ vnden hat | So var mit paiden daumen von vnden auf vnder seinen kinpacken | oder hinder den oren so prichstu dich von Im ~

Das xij ringen

| Mit geleichem vassen hat er dich geleich gefast | vnd dw in wider so tracht das dein dencker arm~ vber seinem rechten seÿ | vñ dein rechter vnder seine~ dencken | so schreit mit deine~ rechten pain auswendig | vnd ruck mit deine~ dencken arm~ vast sein dencken arm~ zw° dir | vnd kum mit deinem rechten arm~ deine~ dencken zw hilff | vnd würf In vber die hüf das stuck get zw paiden seitten ~

Das xiij ringen

| Hat er dich aber gefast das dein rechte hant vnden ist | vnd dein dencke oben | So greif mit deiner dencken hant an sein dencken hals | vnd begreif in mit deiner rechten hant an seiner dencken seitten peÿ der joppen | vnd druck oben an dem hals von dir gegen der erden | vnd heb vnden ein wenig auf | So trit mit deine~ denckñ pain hindersich | vnd swing dich denn auf dein lincke seitten ~

Das viertzehent stuck

| Hat er dich gefast mit geleichem fassen

Ein weiterer Bruch gegen das vorige Stück

Wenn er beide Arme unten hat, faß mit beiden Daumen von unten an seinen Unterkiefer oder hinter die Ohren. So kannst du dich von ihm lösen.

Das zwölfte Ringen

Wenn ihr euch beide auf die gleiche Weise gefaßt habt, trachte danach, daß dein linker Arm über seinem rechten und dein rechter unter seinem linken ist. Geh dann mit deinem rechten Bein nach außen und reiß mit deinem linken Arm seinen linken kräftig zu dir. Unterstütz mit deinem rechten Arm deinen linken und wirf ihn über die Hüfte. Dieses Stück geht auf beiden Seiten.

Das dreizehnte Ringen

Hat er dich so gefaßt, daß deine rechte Hand unten ist und deine linke oben, so greif ihm mit deiner linken Hand an seine linke Halsseite. Greif ihn mit deiner rechten Hand auf seiner linken Seite an der Jacke und drück [ihn] oben am Hals von dir weg zu Boden. Heb unten ein wenig an, tritt mit deinem linken Bein nach hinten und dreh dich von ihm weg auf deine linke Seite.

Das vierzehnte Stück

top

84 r

das Dein rechter arm~ auswendig seins dencken ist | vnd dein dencker vnder seinem rechten | So zuck dein dencken arm~ aus seinem rechten vchsen | vnd druck mit dem rechten arm~ Im sein dencken vast zw° dir | vnd far mit deiner dencken hant Im vnder den hals | vnd swing dich denn von ym auf dein dencke seitten | Das stuck get zw° paiden seitten ~

Das fünftzehent ringen

| Hat er dich gefast mit geleichem fassen das dein rechter arm~ oben ist | vnd dein dencker vnden | So zuck aber den denckñ arm~ vnd greif mit dein° dencken hant Im vber sein dencke achsel vmb sein hals | vnd kum denn vnden deiner rechten hant zw hilf | vnd druck ÿn vast vnder sich | vñ fal auf dein hinderñ | vnd würf In vber dich | Das get auch zu° paiden seitten ~

Das sechtzehent ringen

| So er dich hat peÿ den armen | vnd dw yn wider so tracht das dein rechte hant Inwendig seins dencken arm~s seÿ | vnd dein dencke hant auswendig seins rechten arm~s | So lass dein dencke hant auf seine~ rechten arm~ schleiffen | vnd greiff do mit hinder sein rechte hant yn pey dem arm~ | vnd deñ mit deiner rechten hant von vnden auf vnder sein rechts

Hat er dich auf die gleich Weise gefaßt, so daß dein rechter Arm auf der Außenseite seines linken und dein linker unter seinem rechten ist, so reiß deinen linken Arm aus seiner rechten Achsel. Drück mit dem rechten Arm seinen linken kräftig zu dir und fahr ihm mit deiner linken Hand unter den Hals. Dreh dich von ihm weg auf deine linke Seite. Dieses Stück geht auf beiden Seiten.

Das fünfzehnte Ringen

Hat er dich auf die gleich Weise gefaßt, so daß dein rechter Arm oben und dein linker unten ist, reiß abermals mit deinen linken Arm und greif ihm mit deiner linken Hand über seine linke Schulter um seinen Hals. Unterstütz dann unten deine rechte Hand und drück ihn kräftig nach unten. Fall auf dein Gesäß und wirf ihn über dich. Dies geht ebenfalls auf beiden Seiten.

Das sechzehnte Ringen

Wenn er dich an den Armen hat und du ihn gleichfalls, trachte danach, daß deine rechte Hand auf der Innenseite seines linken Arms und deine linke Hand auf der Außenseite seines rechten Arms ist. Laß dann deine linke Hand auf seinem rechten Arm gleiten, greif ihm damit hinter seiner rechten Hand an den Arm und dann mit deiner rechten Hand von unten unter seine rechte Achsel.

top

84 v

vchsen | vnd spring mit deine~ rechten pain hinder sein dencks | vnd druck mit deiner dencken hant vber sich | vnd zeuch mit dein° rechten hant an dich auf dein rechte seittñ

Das sibentzehent ringen

| Tracht das dein paide arm~ vnden sein | vñ greif den mit deiner rechten hant Im zwischen seine paide pain | vnd fass yn hinden peÿ der ioppen | vnd mit der dencken hant var von vnden auf an sein prust | vnd heb vnden fast auf | vnd stos vnden von dir so feltt er ~

Der wider pruch

| Wer dir das tu°t | So versleüß mit deinen paiden armen im sein rechten arm~ | vnd heb vber sich | So mag er dich nicht gewerffen ~

Spring mit deinem rechten Bein hinter sein linkes, drück mit deiner linken Hand nach oben und zieh mit deiner rechten Hand zu dir auf deine rechte Seite.

Das siebzehnte Ringen

Trachte danach, daß deine beiden Arme unten sind. Greif ihm mit deiner rechten Hand zwischen seine Beine und faß ihn hinten an der Jacke. Fahr mit der linken Hand von unten an seine Brust, heb unten kräftig an und stoß unten von dir. So fällt er.

Der Gegenbruch

Wenn er dies tut, verschließ ihm mit deinen beiden Armen seinen rechten Arm und heb nach oben. So kann er dich nicht werfen.

top

« zurück zur Übersicht