Transkriptionen | Hans Talhoffer: Hs. XIX, 17–3 | Stangenwaffen

« zurück zur Übersicht

89

Die v°satzung für die sÿten schlegg

top

90

Der stich v¨ber den arm

Der stand Im spüß

top

91

Der schlag von oben nÿder

Der stand für den grossen schlag

top

92

Da haut er den grossen schlag gewert vnd stost sein glän durch In

top

93

Der haut v°schlagen

Der wirfft den ort für vnd will zu° Im tretten

top

94

Hie ist er zu° im getretten vnd haut in mit der glän gevangen bÿ dem hals vnd will in werffen

top

95

Als der geschlagen hautt

So haut der gewappett v°setzt vnd laut daz ortt durch in gãn

top

96

So der geschlagen haut

Als haut eß der gewertt vnd wil in werffen bÿ dem fu°ß

top

97

Als der in geloffen ist vnd hautt wellen schlachen So hautt der den spüß für geworffen gewappett vnd im mit der glinggen hand den arm v¨ber grüffen vnd stost mit der rechtten den spüß durch Inn

top

98

Das ist der vortaill mit der glän gen aim rÿttenden

top

« zurück zur Übersicht